Hertha BSC hat die Tabellenführung in der Zweiten Liga mit einem Kraftakt ausgebaut.

Zum Auftakt des 25. Spieltags gewannen die Hauptstädter ihr Heimspiel gegen den FSV Frankfurt mit 3:1 (2:1).

Dabei gingen die Hessen durch ein sehenswertes Fallrückzieher-Tor von Sascha Mölders nach sechs Minuten in Führung.

Doch das Team von Trainer Markus Babbel drehte die Partie noch vor der Pause: Patrick Ebert traf zum Ausgleich (21.), Roman Hubnik besorgte die Führung (34.).

Sieben Minuten vor Schluss traf Raffael zum Endstand.

Während es für den Spitzenreiter aus Berlin der 16. Saisonsieg war, bleibt der FSV nach der zwölften Niederlage auf Rang elf.

Der Sprung auf den Relegationsplatz gelang der SpVgg Greuther Fürth, die sich beim VfL Osnabrück mit 2:0 (1:0) durchsetzte.

Bereits nach 28 Sekunden markierte Sercan Sararer die Gästeführung, Tayfun Pektürk legte zwei Minuten vor dem Abpfiff nach.

Osnabrück ist weiterhin auf Platz 14.

1860 München verpasste den zehnten Saisonerfolg beim 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Für die "Löwen" traf Benjamin Lauth nach 73 Minuten, doch Daniel Gordon glich zwölf Minuten später aus.

Damit hat RWO als 15. nun einen Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang, 1860 ist weiterhin Zehnter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel