Mit vier Toren von Nils Petersen hat sich Energie Cottbus eindrucksvoll im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga zurückgemeldet.

Vier Tage nach der Niederlage im DFB-Pokal-Halbfinale traf der Top-Torjäger der Liga beim 5:0 (4:0) beim SC Paderborn zum ersten Zweitliga-Viererpack seit fünf Jahren und sorgte mit seinen Saisontreffern 16 bis 19 fast im Alleingang für den Sieg.

Zuletzt hatte Marius Ebbers am 24. März 2006 für Alemannia Aachen bei Kickers Offenbach (4:2) vierfach getroffen. Zum zwischenzeitlichen 0:4 traf Marc-Andre Kruska, Paderborns Markus Palionis sah die Rote Karte (28.).

Guter Einstand für Rainer Scharinger beim Karlsruher SC: Der neue Trainer des Zweitligisten holte mit einem 1:1 (0:0) beim Aufstiegsanwärter VfL Bochum einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

Dennoch bleiben die Gäste auf dem Relegationsplatz 16. Der VfL vermied vor 14.684 Zuschauern nur durch ein spätes Tor des nordkoreanischen WM-Teilnehmers Chong Tese (85.) seine erste Niederlage in der Rückrunde.

Macauley Chrisantus hatte den KSC mit seinem Treffer in der 77. Minute sogar vom Sieg träumen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel