Kapitän Daniel Bierofka von 1860 München muss sich erneut einer Operation unterziehen.

Bei einer Nachuntersuchung am mehrfach operierten Schambein des 32-Jährigen stellte Mannschaftsarzt Dr. Englhard ein sogenanntes "Fadengranulom" (Knötchenbildung an der Operationsnaht) im rechten Oberschenkel fest. Am kommenden Montag wird der Eingriff vorgenommen.

Für Bierofka ist es bereits die 19. Operation seiner Karriere. "Löwen"-Trainer Reiner Maurer geht aber davon aus, dass der Mittelfeldspieler noch in dieser Saison wieder in den Spielbetrieb eingreifen kann.

Zudem muss der Tabellenzehnte der Zweiten Liga am Sonntag bei Schlusslicht Arminia Bielefeld (13.30 Uhr) auf Verteidiger Stefan Bell (Sprunggelenk) verzichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel