Peter Neururer hat ein enttäuschendes Debüt auf der Trainerbank des MSV Duisburg erlebt.

Vier Tage nach seinem Amtsantritt kam der 53-Jährige am 14. Spieltag mit den "Zebras" nicht über ein 0:0 gegen Schlusslicht FSV Frankfurt hinaus und verpasste die ersehnte Wende. Der MSV wartet nun seit sechs Spielen auf einen Sieg und bleibt mit 17 Punkten im Tabellenmittelfeld.

Alemannia Aachen rückte durch ein 3:1 gegen den VfL Osnabrück wieder an die Aufstiegszone heran.

Im dritten Spiel siegte Rot-Weiß Ahlen 3:0 gegen den FC Ingolstadt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel