Stürmer Flamur Kastrati von Zweitligist VfL Osnabrück hat nach seinem Unfall im Spiel am Sonntag bei Energie Cottbus (0:2) das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus wieder verlassen und konnte bereits die Rückreise nach Osnabrück antreten.

"Mir geht es viel besser. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir in diesen schweren Tagen geholfen und beigestanden haben", sagte Kastrati. Wann er wieder auf den Fußballplatz zurückkehrt, konnte der 19-Jährige nicht sagen. Das hänge von weiteren medizinischen Untersuchungen ab.

Kastrati, Leihspieler vom niederländischen Meister Twente Enschede, war am Sonntag im Spiel der Osnabrücker bei Energie Cottbus nach einem Zweikampf mit Markus Brzenska zu Boden gesackt und hatte vorübergehend das Bewusstsein verloren.

Zunächst wurde der Leihspieler längere Zeit im Stadion behandelt, ehe er ins Cottbuser Klinik gebracht werden musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel