Union Berlin muss in den kommenden Wochen auf Santi Kolk verzichten.

Der Spielmacher hatte bereits im Spiel gegen Erzgebirge Aue (0:0) am 6. März eine Knochenabsplitterung im linken Fuß erlitten, zwischenzeitlich aber gegen den FC Augsburg (0:0) schon wieder gespielt.

Zur Entlastung wurde ihm jetzt als weitere Maßnahme für den Zeitraum von 14 Tagen das Tragen einer Gipsschale verordnet. Zeitgleich soll der Offensivspieler mit den Reha-Maßnahmen beginnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel