Die Zweitligisten MSV Duisburg und SC Paderborn sind vom DFB wegen Fehlverhalten ihrer Fans zu Geldstrafen verurteilt worden. Der MSV muss 5000 Euro, Paderborn 4000 Euro zahlen.

Duisburger Fans hatten vor dem Derby bei Rot-Weiß Oberhausen am 25. Februar mehrfach Rauchbomben und Knallkörper gezündet.

Bei Paderborn wurden gleich zwei Vergehen geahndet: Ebenfalls in Oberhausen hatten SC-Anhänger am 11. Februar eine Rauchbombe gezündet, im Spiel bei Arminia Bielefeld zwei Wochen später kam ebenfalls Pyrotechnik zum Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel