Zweitligist VfL Osnabrück hat Trainer Karsten Baumann am Montag mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Als Grund für die Entscheidung nannte Sportdirektor Lothar Gans die sportliche Situation nach vier Niederlagen in Serie. Der VfL war auf den Relegationsplatz abgerutscht.

Interimstrainer wird Joe Enochs, der zuvor die U23-Mannschaft des Vereins trainierte. Der 39-Jährige ist Rekordspieler des VfL Osnabrück. Er absolvierte von 1996 bis 2008 insgesamt 376 Pflichtspiele für die Niedersachsen. Nach Beendigung seiner Karriere übernahm er die zweite Mannschaft, die derzeit die Tabelle der Oberliga Niedersachsen anführt.

Nach der 1:3-Niederlage gegen Alemannia Aachen hatte sich die Vereinsführung um VfL-Präsident Dirk Rasch am Sonntag zu einem mehrstündigen Krisengespräch getroffen und dabei die Entlassung Baumanns beschlossen.

"Jetzt ist der Verein an einem Punkt angelangt, an dem wir ein positives Signal für die verbleibenden Partien der Saison setzen müssen", erklärte Rasch.

"Die negative sportliche Entwicklung der vergangenen Wochen hat uns letztendlich keine andere Wahl mehr gelassen, als diesen Schritt zu gehen", teilte der Klub ferner mit: "Karsten Baumann hat seit seinem Amtsantritt im Sommer 2009 mit den Erfolgen im DFB-Pokal in der letzten Saison und dem direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga maßgeblich dazu beigetragen, dass die Saison 2009/2010 zu einer der erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte des VfL Osnabrück wurde."

Gleichzeitig wurde auch Co-Trainer Heiko Nowak freigestellt, der Karsten Baumann im Sommer 2010 von Rot-Weiß Erfurt nach Osnabrück gefolgt war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel