Mit Unverständnis hat Eugen Strigel auf die Aktion von Thomas Metzen reagiert, beim Spiel zwischen Mainz 05 und dem FC St. Pauli zwei Gelbe Karten gleichzeitig zu ziehen.

"So etwas habe ich auch noch nicht erlebt", so der Schiedsrichter-Lehrwart bei t-online.de. "Das entsprach nicht unseren Anweisungen."

Laut Strigel muss der 27-jährige Zweitliga-Neuling keine Sanktionen befürchten. Diese Aussage steht im Widerspruch zum DFB, der über eine Sperre für den Unparteiischen nachdenkt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel