Rot-Weiß Oberhausen muss mehrere Monate lang auf Torwart Christoph Semmler verzichten. Der Schlussmann hatte sich am vergangenen Sonntag beim 0:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden einen Riss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.

Oberhausens Sportlicher Leiter Hans-Günter Bruns schließt die Verpflichtung eines weiteren Torhüters in der Winterpause nicht aus.

Für Semmler wird bis dahin Sören Pirson das Tor hüten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel