Der FC Augsburg hat zum Auftakt des 29. Spieltags den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay kam im Spitzenspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 0:0 hinaus, wahrte aber immerhin den Sieben-Punkte-Vorsprung auf die Spielvereinigung.

Die Gäste blieben auch im siebten Auswärtsspiel nacheinander ohne Niederlage, liegen jedoch als Tabellenvierter vier Punkte hinter dem VfL Bochum, der erst am Montag im Topspiel den Spitzenreiter Hertha BSC Berlin empfängt.

Der MSV Duisburg kommt dagegen sechs Wochen vor dem Pokalendspiel in Berlin gegen Vizemeister Schalke 04 (21. Mai) langsam in Form.

Gegen Alemannia Aachen feierten die Meidericher durch ein glückliches 3:2 (1:1) ihren zweiten Sieg in den vergangenen drei Spielen und rückten damit zumindest vorübergehend ins obere Tabellendrittel vor.

Trotz des zweiten Heimsieges in Serie durch Treffer von Srdjan Baljak (40.), Marius Exslager (62.) und Goran Sukalo (85.), der nach acht Minuten mit einem Foulelfmeter an Aachens Keeper David Hohs gescheitert war, hat Duisburg bei derzeit neun Punkten Rückstand auf den Tabellendritten VfL Bochum keine Chance mehr auf eine Rückkehr ins Aufstiegsrennen.

Aachen, das durch Zoltan Stieber (45.+1) sowie Benjamin Auers 17. Saisontreffer (49.) vorübergehend 2:1 in Führung gegangen war, rangiert weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Auch der VfL Osnabrück hat einen dringend benötigten Sieg im Kampf gegen den Abstieg aus der Zweiten Liga verfehlt.

Das Team des neuen Trainers Joe Enochs kam gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus und verfehlten durch das sechste Spiel in Folge ohne Sieg den Sprung vom Relegationsplatz.

Während der VfL vor den Spielen der Konkurrenten weiterhin einen Punkt Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz aufweist, sind es bei der Arminia noch immer 13 Zähler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel