Hansa Rostock hat im Geschäftsjahr 2007/08 einen Gewinn in Höhe von 3,2 Millionen Euro erwirtschaftet.

Das verkündete der in die sportliche Krise geratene Ostseeklub auf seiner Jahreshauptversammlung. Die Gesamtverbindlichkeiten konnten von knapp zehn auf 6,683 Millionen abgebaut werden.

Das Plus in der Abstiegssaison sei vor allem im Ausbleiben von Prämienzahlungen an die Mannschaft zu begründen, erklärte Vorstandschef Dirk Grabow. Für das laufende Jahr kalkuliert der Verein wieder mit einem Minus von 1,8 Millionen Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel