Der VfL Bochum hat im Aufstiegsrennen der Zweiten Bundesliga einen weiteren Dämpfer erhalten.

Vier Tage nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin verlor das Team von Trainer Friedhelm Funkel zum Auftakt des 30. Spieltages beim Underdog FC Ingolstadt 0:3 (0:2).

Bei vier Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten SpVgg Greuther Fürth bleibt der VfL aber auch nach dem 30. Spieltag definitiv auf Rang drei, der in die Relegationsspiele führt.

Ingolstadt blieb im siebten Spiel in Folge ungeschlagen und ist mit 34 Zählern dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher.

Derweil stellte Fortuna Düsseldorf auch in ihrem Ausweichstadion ihre Heimstärke unter Beweis. Die Rheinländer besiegten Union Berlin 3:0 (2:0) und sind seit elf Heimspielen ungeschlagen. Die Berliner mussten erstmals nach fünf Spielen in Serie ohne Niederlage wieder als Verlierer das Feld verlassen.

Zudem stoppte der FSV Frankfurt seinen freien Fall. Nach zuvor elf Spielen in Serie ohne Sieg besiegte das Team von Trainer Hans-Jürgen Boysen 1860 München 2:1 (0:1) und wahrte damit seinen komfortablen Abstand zur Abstiegszone.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel