Ralph Burkei, früherer Vize-Präsident von 1860 München, ist bei den Terrorangriffen im indischen Mumbai ums Leben gekommen.

"Der Ralph wollte über die Hotel-Fassade flüchten und ist dann abgestürzt", sagte Burkeis Geschäftspartner Ralph Piller in der Online-Ausgabe der "Abendzeitung". Auf dem Weg ins Krankenhaus sei der 51-Jährige dann verstorben.

Wie inzwischen bestätigt wurde, starb der Medienunternehmer beim Fluchtversuch aus dem Taj-Mahal-Hotel, das offenbar von islamistischen Terroristen unter Beschuss genommen worden war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel