Zweitligist Erzgebirge Aue hat am Dienstag von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Lizenzen für die Saison 2011/2012 sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga unter Auflagen erteilt bekommen.

"Auf die Lizenzerteilung für beide Ligen können wir als vermeintlich kleiner Verein unglaublich stolz sein", sagte Vereinspräsident Bernd Keller.

Aue beantragte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Bundesligalizenz, da der Verein als Fünfter mit vier Punkten Rückstand auf Rang drei noch Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes hat.

Im Rahmen der Lizenzierung für die nächste Spielzeit wurden den Sachsen für die Zweite Liga Auflagen im wirtschaftlichen Bereich erteilt, für die Bundesliga sind Auflagen im medientechnischen Bereich auferlegt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel