Der jordanische Geschäftsmann Hasan Ismaik macht den Ausstieg des Vermarkters IMG zur Bedingung für sein Engagement beim von der Insolvenz bedrohten Zweitligisten 1860 München.

Jeder müsse seinen Teil zur finanziellen Rettung der "Löwen" beitragen, "die Gläubiger und IMG bei der Auflösung der Vermarktungsrechte bzw. des Vertrages", erklärte Ismaik in einem Interview mit dem "Bayerischen Fernsehen" in München.

Der Investor will die Vermarktung selbst übernehmen, und habe schon "viele Ideen" dafür. "Ich habe mich mit 1860 geeinigt. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, steht einem Einstieg nichts im Wege. Ich bin startklar und bereit zu unterschreiben, heute, morgen oder nächste Woche", sagte der 34 Jahre ale Ismaik.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel