Der neue Manager Jens Todt hat den Aufstieg des VfL Bochum in die Bundesliga als das erklärte Ziel bezeichnet. Der frühere Nationalspieler, bislang Nachwuchsleiter beim VfL Wolfsburg, erhielt als Nachfolger von Thomas Ernst einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2013 beim VfL.

Der 41-Jährige sagte am Freitag auf einer Pressekonferenz: "Ich möchte gern eine eigene Handschrift entwickeln und mehr Talente in die Profi-Abteilung einbinden."

Todt wird sich kurzfristig mit Trainer Friedhelm Funkel absprechen, der eigens seinen Mallorca-Urlaub unterbricht, um mit dem künftigen VfL-Manager die wichtigsten Dinge mit Blick auf die kommende Saison abzuklären.

Funkel war in der Relegation um den letzten Bundesliga-Platz mit dem VfL am Bundesligisten Borussia Mönchengladbach gescheitert. Auch mit seinem Vorgänger Thomas Ernst hat sich Jens Todt bereits unterhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel