Der FC St. Pauli hat den Abstieg aus der Bundesliga zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht gut überstanden.

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, erzielte der Kiezklub in der Saison 2010/2011 einen Gewinn in Höhe von rund drei Millionen Euro und damit das beste Ergebnis der 101-jährigen Vereinsgeschichte.

"Wir haben ein mehr als positives Ergebnis", wird Klubboss Stefan Orth zitiert: "Aber deshalb werden wir nicht leichtsinnig, wir wirtschaften weiterhin hanseatisch."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel