Bundesliga-Absteiger FC St. Pauli hat ein Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg mit 8:0 gewonnen.

Für die Hamburger traf Neuzugang Saglik doppelt, zudem trugen sich Bruns, Bartels, Ebbers, Naki und Herber in die Torschützenliste ein. Der achte Treffer fiel per Eigentor der Lüneburger. Paulis Funk sah zudem die Rote Karte.

Sogar noch höher gewann Erzgebirge Aue beim SSV 91 Brand-Erbisdorf.

Der letztjährige Zweitliga-Fünfte siegte nach Toren von Cappek, Hochscheidt, Kern, König, Ramaj (jeweils zwei) sowie Curri, Kempe, Kocer, Könnecke und Rau mit 15:0 bei den Mittelsachsen.

Zudem siegte der FC Ingolstadt nach Toren von Haas und Testspieler Ngwat-Mahop mit 2:0 gegen Landesligist TSV Bad Abbach und feierte den dritten Sieg im dritten Testspiel.

Energie Cottbus gewann ein Benefizspiel zugunsten der Hochwasseropfer mit 4:1 bei Gelb-Weiß Görlitz.

Der Landesligist ging zwar durch Lehmann in Führung, hatte aber am Ende nach Toren von Kobylanski, Engel, Jovanovic und Ludwig auf Seiten der Cottbuser das Nachsehen.

Locker siegten auch "Löwen". Gegen den österreichischen Fünftligisten SC Hainfeld gewann 1860 nach Toren von Volland, Rakic ( jeweils zwei), Kaiser, Bierofka, Rukavina, Aigner und Jais mit 9:0.

Zudem gewann der VfL Bochum gegen die TuS Hordel mit 4:1. Kefkir, Aydin, Federico und Ginczek drehen einen 0:1-Rückstand noch in einen Sieg.

Als einziger Zweitligist musste Alemannia Aachen eine Niederlage einstecken. Nach Toren von Eremenko und Husyev musste man sich Dynamo Kiew mit 0:2 geschlagen geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel