Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt kann sich weiter einer großen Fanschar erfreuen.

So haben die Hessen für den Start in der Zweiten Liga nach eigenen Angaben bereits über 22 000 Dauerkarten verkauft.

Beim ersten Heimspiel gegen St. Pauli (2. Spieltag) sind allerdings nur 14.000 Fans zugelassen, weil es in der vergangenen Bundesligasaison im Spiel gegen den 1. FC Köln Ausschreitungen gab.

Zum Saisonauftakt treten die Frankfurter auswärts bei der SpVgg Greuther Fürth an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel