Zweitligist Union Berlin verzichtet in der am Freitag beginnenden Saison auf Santi Kolk.

Der niederländische Offensivakteur wechselt für ein Jahr auf Leihbasis in seine Heimat und spielt dort für NAC Breda in der Ehrendivision.

"Es ist immer schade, einen Spieler dieser Qualität zu verlieren. Leider konnte er bei uns nie die Leistung abrufen, die wir uns von ihm erhofft haben", sagte Unions Trainer Uwe Neuhaus und fügte an: "Deshalb ist diese Lösung wohl die beste für beide Seiten."

Santi Kolk, dessen Vertrag in der Hauptstadt noch bis zum 30. Juni 2013 läuft, wechselt mit sofortiger Wirkung. Der Leihvertrag beinhaltet eine Kaufoption für Breda.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel