Pavel Fort von Dynamo Dresden ist vom Sportgericht des DFB wegen Schiedsrichter-Beleidigung für zwei Ligaspiele gesperrt und zudem mit einer Geldstrafe von 8.000 Euro belegt worden.

Fort hatte am 6. August während des Gastspiels bei der SpVgg Greuther Fürth in der 69. Spielminute die Rote Karte gesehen.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden Einspruch eingelegt und eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel