Dynamo Dresden will sich bis zum Ende der Transferperiode am 31. August mit weiteren Spielern verstärken.

"Wir werden auf jeden Fall noch etwas tun. Wie viele Spieler noch zu uns kommen werden, ist momentan offen", sagte Sportdirektor Steffen Menze: "Es hängt davon ab, was für Möglichkeiten sich kurzfristig noch ergeben."

Ganz oben auf der Wunschliste des achtmaligen DDR-Meisters soll der Franzose Mickael Pote vom französischen Erstligisten OGC Nizza stehen. Der 26-jährige Stürmer könnte die Offensive des Aufsteigers beleben.

Trainer Ralf Loose bestätigte nach der 1:2-Niederlage gegen den SC Paderborn am Sonntag den Kontakt zu Pote. Vor einer Verpflichtung der Sachsen müsste er allerdings seinen bis Juni 2012 gültigen Vertrag in Nizza auflösen.

Eine weitere Offensivkraft sowie ein Linksverteidiger sollen den Dresdnern, die als Tabellenzwölfter mit vier Punkten aus fünf Spielen nur halbwegs im Soll liegen, weitere Stabilität geben.

"Zu Namen kann und werde ich nichts sagen. Wir müssen abwarten, was in den nächsten Tagen passiert", sagte Menze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel