Der FSV Frankfurt muss mehrere Wochen auf Kapitän Björn Schlicke verzichten. Der Innenverteidiger erlitt im Stadtderby am Sonntag gegen die Eintracht (0:4) einen Zehenbruch.

Dies ergab eine Untersuchung am Montag. Die Verletzung wird konservativ behandelt, eine Operation ist nicht notwendig.

Schlicke setzt vorerst zwei Wochen aus, nach Prüfung des Heilungsverlaufs wird über das weitere Vorgehen entschieden.

Mit Blick auf die kommende Partie am Samstag beim Karlsruher SC steht auch hinter dem Einsatz von Mittelfeldspieler Sven Müller ein Fragezeichen.

Müller wurde am Montag wegen einer Zerrung und eines Blutergusses in der rechten Wade behandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel