Der FSV Frankurt hat den weißrussischen Nationalspieler Wjatscheslaw Hleb verpflichtet.

Der jüngere Bruder des früheren Stuttgarters Alexander Hleb erhält einen Vertrag bis zum Saisonende, teilten die Frankfurter am Dienstag mit.

Hleb hatte bis Juni bei Dynamo Minsk unter Vertrag gestanden und war seitdem vereinslos. 2004 hatte der Mittelfeldspieler für den Hamburger SV zehn Bundesligaspiele bestritten.

Für Weißrussland erzielte der 28-Jährige bisher zwölf Tore in 44 Länderspielen. "Ich bin froh, dass ich beim FSV Frankfurt einen Neuanfang in Deutschland starten kann", sagte Hleb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel