Der 1. FC Kaiserslautern ist dem FSV Mainz 05 zwar auf die Pelle gerückt, musste dem Lokalrivalen aber dennoch die Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga überlassen.

Die "Roten Teufel" setzten sich zum Abschluss der Hinrunde 2:0 gegen den Aufstiegskonkurrenten SC Freiburg durch und zogen damit nach Punkten mit dem Spitzenreiter aus Mainz gleich.

Martin Amedick (59.) und Erik Jendrisek (70.) erzielten die Treffer für den FCK, der durch den Erfolg seine Heimserie auf 13 ungeschlagene Partien ausbaute.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel