In Zusammenarbeit mit dem MSV Duisburg hat die Polizei einen Haupttäter und drei weitere Straftäter, die beim vergangenen Auswärtsspiel der Meidericher in Osnabrück im Gästefanblock randaliert hatten, ermitteln können.

Der MSV prüft neben einem bereits ausgesprochenen Stadionverbot auch Regressansprüche gegen die mutmaßlichen Täter gültig zu machen.

Polizei und Klub sind zuversichtlich, anhand der Videoaufzeichnungen schon in Kürze weitere Täter ermitteln zu können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel