Zweitligist Eintracht Frankfurt muss bei Erzgebirge Aue am Montag (20.15 Uhr) auf Mittelfeldspieler Ümit Korkmaz verzichten.

Der Österreicher laboriert an einer Schambeinentzündung. Die Hessen bangen außerdem um ihre Offensivkräfte Mohamadou Idrissou und Alexander Meier.

Idrissou hatte am vergangenen Wochenende beim Spiel in Ingolstadt einen Schlag auf den Knöchel bekommen, soll aber am Freitag wieder ins Training einsteigen.

Meier, in dieser Saison bisher bester Torschütze der Frankfurter mit acht Treffern, hatte im Training am Mittwoch einen "Pferdekuss" erlitten.

"Er steht nicht zu 100 Prozent zur Verfügung, aber zu 51 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass er aufläuft", sagte Eintracht-Trainer Armin Veh. Neben Korkmaz, Meier und Idrissou musste auch Stefan Bell (Grippe) mit dem Training aussetzen. Der Verteidiger soll in Aue aber zur Verfügung stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel