Mit einem Sieg im brisanten Nordderby bei Erzrivale Hansa Rostock hat der FC St. Pauli seine Aufstiegsambitionen untermauert.

Die Hamburger gewannen die von vielen Emotionen und einer Spielunterbrechung geprägten Partie mit 3:1 (1:0). Dank des vierten Auswärtssieges in Folge rückte Pauli auf Tabellenplatz drei vor.

Die entscheidenden Treffer erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Mahir Saglik in der Schlussphase (80., 90.+1).

Die Begegnung vor 24.200 Zuschauern in der ausverkauften Rostocker Arena hatte in der 41. Minute durch Schiedsrichter Guido Winkmann für zehn Minuten unterbrochen werden müssen.

Fortuna Düsseldorf hat im Fernduell um die Tabellenführung zwei Punkte liegen gelassen.

Der Spitzenreiter kam am Samstag bei Union Berlin trotz Überlegenheit nicht über ein 0:0 (0:0)-Unentschieden hinaus und könnte bei einem Sieg von Eintracht Frankfurt am Sonntag den ersten Tabellenplatz an die Hessen verlieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel