Hansa Rostock hat den freien Kartenvorverkauf für das Ost-Derby gegen Dynamo Dresden (18. Dezember) eingeschränkt. Tickets sind nur gegen Vorlage des Personalausweises für Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns erhältlich.

Einzige Ausnahme stellen Vereinsmitglieder oder im Online-Ticketshop registrierte Kunden dar. Das teilte Hansa zum Vorverkaufsstart am Dienstag mit.

In den vergangenen Wochen war es zu Ausschreitungen durch Hooligans beider Klubs gekommen. Dynamo Dresden wurde für die Krawalle während der zweiten Pokalrunde gegen Borussia Dortmund mit dem Pokalausschluss für die kommende Saison bestraft.

Hansa Rostock wartet nach den Vorkommnissen im Spiel gegen St. Pauli noch auf ein Urteil durch den DFB. Beim 3:1 im Rostocker Stadion feuerten einige Hansa-Problemfans Pyrotechnik in den Gästeblock.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel