Der Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat das Geschäftsjahr 2010/2011 erneut mit einem Gewinn abgeschlossen.

Die Zahlen gab der Präsident des aktuellen Tabellenvierten, Helmut Hack, auf der Mitgliederversammlung bekannt. Die SpVgg Greuther Fürth GmbH und Co. KGaA wies zum Stichtag 30. Juni 2011 einen Gewinn von 635.875 Euro aus.

Die Gesamtumsätze betrugen in der vergangenen Spielzeit 15,61 Millionen Euro (Vorjahr 15,79 Millionen Euro). Fürth verfügte per 30. Juni über ein Eigenkapital von 1.614.936 Euro.

Helmut Hack sagte zur erfreulichen Bilanz: "Es ist uns gelungen, erneut ein positives Ergebnis zu erzielen. Damit konnten wir unsere Eigenkapitalstruktur weiter verbessern und haben sehr stabile wirtschaftliche Verhältnisse."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel