Trainer Armin Veh von Eintracht Frankfurt hat die Auseinandersetzungen rund um das Topspiel bei Fortuna Düsseldorf am vergangenen Montag (1:1) abgehakt und richtet seinen Blick auf das Stadtderby am Samstag gegen den FSV (13.00 Uhr/Liga total!).

"Das ist vorbei. Wir konzentrieren uns auf das Spiel gegen den FSV. Das wird sicher schwierig", sagte Veh: "Das Spiel in Düsseldorf hat dazu beigetragen, dass wir noch enger zusammenstehen. "

Der Coach des Tebellendritten muss vor der Partie gegen den FSV um den Einsatz der angeschlagenen Martin Amedick und Thomas Kessler bangen.

Kapitän Pirmin Schwegler hat nach seiner Verletzung mit dem Lauftraining begonnen, steht aber noch nicht zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel