Der FC St. Pauli hat zumindest für eine Nacht die Tabellenspitze übernommen. Beim MSV Duisburg siegten die Hamburger zum Auftakt des 22. Spieltags 1:0 (1:0) und verdrängten mit 45 Punkten Fortuna Düsseldorf.

Mit nur 20 Punkten bleibt Duisburg als Tabellen-Zwölfter nach der dritten Niederlage in Folge in akuter Abstiegsgefahr und hat nur noch zwei Zähler Vorsprung zum Relegationsplatz.

In einer zerfahrenen Begegnung erzielte Fabian Boll mit seinem fünften Saisontreffer das Tor des Tages (21.).

Der abstiegsbedrohte Karlsruher SC bleibt im Jahr 2012 in der Erfolgsspur und hat die Abstiegsplätze verlassen.

Gegen Energie Cottbus gewann die Mannschaft von Jörn Andersen mit 2:0 (0:0) und holte damit aus drei Spielen seit der Winterpause sieben Punkte.

Die Gäste aus Cottbus blieben dagegen auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Rudi Bommer ohne Sieg, insgesamt warten die Lausitzer bereits seit sieben Partien auf einen Erfolg.

Die Tore für den KSC erzielten Klemen Lavric (50.), der erst durch den kurzfristigen Ausfall von Christian Timm in die Startelf gerutscht war, und Alexander Iaschwili (57.).

Der SC Paderborn droht indes den Anschluss an die Aufstiegsplätze zu verlieren.

Eine Woche nach der 1:5-Abfuhr bei der SpVgg Greuther Fürth kamen die Ostwestfalen im Heimspiel gegen den kämpferisch starken Aufsteiger Dynamo Dresden nur zu einem 2:2 (1:1), retteten aber durch Moral in der Schlussminute den Punkt.

Jens Wemmer (3.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, bevor Zlatko Dedic mit seinen Saisontoren sieben und acht (18., Foulelfmeter und 80.) das Spiel zunächst drehte.

Der neun Minuten zuvor eingewechselte Matthew Taylor sicherte Paderborn das Remis.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel