Schützenfest in Frankfurt, Elfmeter-Festival in Bochum: An einem spektakulären Samstag mit 13 Treffern in zwei Spielen hat Topfavorit Eintracht Frankfurt mit einem überlegenen Sieg im Stadt-Derby zumindest vorübergehend die Tabellenführung der Zweiten Liga übernommen.

Der Bundesliga-Absteiger gewann das Heimspiel gegen den Stadtrivalen FSV Frankfurt mit 6:1 (2:0) und eroberte mit 46 Zählern die Spitzenposition.

Fortuna Düsseldorf (44) und die SpVgg Greuther Fürth (43) könnten am Sonntag noch vorbeiziehen, müssten dafür aber ihr jeweiliges Auswärtsspiel bei 1860 München beziehungsweise dem FC Ingolstadt gewinnen.

Der FSV rutschte mit nur 18 Zählern dagegen auf den Abstiegs-Relegationsplatz ab.

Dagegen hat Union Berlin trotz großer Moral wohl die letzten theoretischen Aufstiegshoffnungen verspielt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus holte beim VfL Bochum einen 0:2-Rückstand auf, verlor aber dennoch mit 2:4 (0:1). Mit 34 Zählern hat Union aktuell zehn Zähler Rückstand auf Rang drei, der VfL festigte mit 30 Punkten Rang neun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel