Constant Djakpa von Aufsteiger Eintracht Frankfurt ist vom Sportgericht des DFB für vier Spiele gesperrt worden.

Damit fehlt der Linksverteidiger den Hessen auch in den ersten drei Spielen der kommenden Saison in der Bundesliga.

In der Zweitliga-Partie der Frankfurter am vergangenen Sonntag gegen 1860 München (0:2) hatte Djakpa nach einem Kung-Fu-Tritt gegen den Münchener Kevin Volland die Rote Karte gesehen.

Der Ivorer hatte gerade erst eine Sperre von drei Spielen abgesessen, die er nach einem Tritt gegen Bruno Soares vom MSV Duisburg erhalten hatte und galt deswegen als Wiederholungstäter.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel