Mittelfeldspieler Pierre De Wit fehlt dem Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern in den nächsten vier Wochen.

Der 24-Jährige zog sich bei einem Testspiel am vergangenen Wochenende eine Verletzung im Innenmeniskus zu und muss sich erneut einer Knie-Operation unterziehen.

In der nächsten Woche wird De Wit, der in seiner Karriere bereits drei Kreuzbandrisse erlitten hat, mit den Reha-Maßnahmen beginnen.

"Ich bin unheimlich erleichtert. Bei meiner Vorgeschichte kann man sich vorstellen, dass die vergangenen zwei Tage sehr belastend waren", sagte der gebürtige Kölner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel