Der beim 1. FC Nürnberg im Februar beurlaubte Trainer Hans Meyer zieht gegen seinen Ex-Klub vor Gericht.

Der 65-Jährige will beim Arbeitsgericht Nürnberg die Fortzahlung seines Gehalts durchsetzen. Deshalb kommt es am 12. September zu einem Gütetermin.

Laut Meyer habe es nach der Trennung keine Kündigung gegeben. Deshalb müsste der Club auch für Juli sein Gehalt in Höhe von 140.000 Euro plus Zinsen zahlen.

Die Franken gehen dagegen von einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses am 30. Juni 2008 aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel