Nur mit einem großen Polizei-Aufgebot konnte nach dem Südwest-Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Mainz 05 eine Katastrophe vermieden werden: Mainzer Hooligans hatten Pyrotechnik gezündet, Sachbeschädigungen begangen und rechtsextreme Lieder gesungen. Zwei Fans wurden verhaftet.

Ein nach Polizeiangaben "mit Drogen vollgepumpter Zuschauer" entging knapp dem Tod, nachdem er einen Kollaps erlitten hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel