Der FC Energie Cottbus hat die offene Position des Co-Trainers mit Uwe Speidel besetzt.

Der 41-Jährige war zuvor Nachwuchstrainer beim FC Bayern München und ersetzt Markus Feldhoff, der Mitte Dezember seinen Vertrag bei den Lausitzern aufgelöst hatte.

Der neue Assistent von Cheftrainer Rudi Bommer erhält beim FC Energie einen Vertrag bis 2015 und tritt am 4. Januar seinen Dienst an.

Speidel arbeitete vor seinem Engagement beim FC Bayern als Co- und Interimstrainer beim MSV Duisburg, sammelte zudem an der Seite von Trainer Jupp Heynckes Erfahrungen auf seinen Stationen bei Borussia Mönchengladbach, Schalke 04 und Benfica Lissabon.

Auch bei Deportivo Xerez, beim 1. FC Köln und bei Fortuna Köln stand Speidel zu Beginn seiner Laufbahn als Assistent von Bernd Schuster unter Vertrag.

"Wir haben einen absoluten Fachmann verpflichtet, der die wichtigsten Tugenden eines Co-Trainers verkörpert: Disziplin, Kompetenz, Loyalität. Jetzt bleibt uns für die trainingsintensive Wintervorbereitung nur noch zu sagen: Uwe Speidel, übernehmen Sie", so Sportdirektor Christian Beeck.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel