Der FC Ingolstadt und Co-Trainer Ali Cakici gehen getrennte Wege. Wie der Zweitligist mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 45-Jährigen in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst.

"Chef- und Co-Trainer hatten grundverschiedene Auffassungen, was die künftige, sportliche Ausrichtung betrifft. Für eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit fehlt daher die Grundlage", erklärte Sportdirektor Thomas Linke.

"Ali und ich haben in den letzten Jahren zusammen Einiges erlebt und auch durchgestanden. Leider haben sich die Dinge anders entwickelt als erhofft, sodass wir uns zu diesem Schritt gezwungen sahen", sagte Trainer Tomas Oral.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel