Mittelfeldspieler Alexander Baumjohann vom 1. FC Kaiserslautern muss nach seiner Roten Karte im Punktspiel bei Hertha BSC (0:1) drei Partien aussetzen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte am Mittwoch diese Sperre gegen den Ex-Schalker.

Baumjohann war am vergangenen Montag in der 33. Minute von Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) des Feldes verwiesen worden.

Der FCK-Profi hatte den Berliner Peter Pekarik rüde gefoult. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.