Der zweiten Saison-Niederlage folgte gleich die dritte: Das Überraschungs-Team Eintracht Braunschweig kommt in der Zweiten Liga langsam ins Straucheln und hat die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasst.

Die Niedersachsen verloren zum Abschluss des 24. Spieltags beim abstiegsbedrohten Traditionsklub MSV Duisburg mit 0:1 (0:0).

Mit 51 Punkten liegt die Eintracht, die am vergangenen Wochenende nach 21 Spieltagen in Folge die Tabellenführung durch eine 1:2-Heimniederlage gegen 1860 München verlor, weiter hinter Hertha BSC (52).

Dennoch hat der deutsche Meister von 1967 noch ein komfortabeles Polster auf die Verfolger: Bei zehn noch ausstehenden Spielen hat die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht elf Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang und gar 14 auf Platz vier.

Duisburg verließ durch den ersten Sieg im Jahr 2013, den Eigengewächs Maurice Exslager mit einem Traumtor sicherte (62.), nach nur drei Tagen wieder den Abstiegs-Relegationsrang und belegt nun Platz 13.