Der 1. FC Köln muss im Aufstiegskampf für voraussichtlich drei Wochen auf Jonas Hector verzichten.

Der 21-Jährige, der den bundesligaerfahrenen Christian Eichner als Linksverteidiger verdrängt hatte, erlitt beim 3:0-Sieg gegen den FC Paderborn einen Muskelfaserriss im linken, hinteren Oberschenkel.

Entwarnung konnte der FC dagegen bei Anthony Ujah geben. Dem Doppel-Torschütze war der Paderborner Jens Wemmer unabsichtlich auf die Hand getreten.

Eine Stunde nach Spielschluss hatte Ujah ein Foto seiner geschwollenen Hand getwittert und sich ins Krankenhaus begeben. Dort wurden allerdings keine Brüche oder beschädigten Bänder festgestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel