Oualid Mokhtari vom FSV Frankfurt droht eine wochenlange Pause.

Der 26-Jährige hatte sich am Freitag im Spiel der Hessen bei der SpVgg Greuther Fürth (0:0) bei einem Zusammenprall mit Torhüter Stephan Loboue (38. ) eine schwere Gehirnerschütterung, einen Nasenbeinbruch und eine Prellung des Auges zugezogen.

Wenige Minuten nach dem Zwischenfall war Mokhtari an der Seitenlinie zusammengebrochen, war aber immer bei Bewusstsein. In den nächsten Tagen soll entschieden werden, ob Mokhtari operiert werden muss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel