Aufatmen beim FC St. Pauli: Michael Frontzeck geht es nach der Lungen-Operation schon besser. Einen Tag nach dem Eingriff durfte der 48-Jährige schon Besuch empfangen.

Sportchef Rachid Azzouzi zur "Bild": "Ich hoffe, er kommt schnell zurück. Der Chef gehört auf den Platz."

Beim Zusammenprall mit Torwart Philipp Tschauner hatte sich Frontzeck drei Rippen gebrochen, eine davon verletzte die Lunge. Der Coach soll Anfang kommender Woche aus der Klinik entlassen werden.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel