1860 München hofft weiterhin auf den auf Eis gelegten Millionen-Deal mit Investor Nicolai Schwarzer.

"Wir sind so verblieben, dass der Vertrag grundlegend neu zu verhandeln ist", so der neue Geschäftsführer Manfred Stoffers.

Schwarzer sagte in der Münchner "AZ", dass er weiter an das Konzept glaube.

"Herr Ude hat mir versichert, dass seine Bedenken formal-juristischer Natur waren und nichts mit Herrn Schwarzer zu tun haben", so Stoffers nach einem Telefonat mit 1860-Aufsichtsrat Christian Ude, der den Deal heftig kritisiert hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel