Der 1. FC Köln hat durch ein spätes 1:0 gegen den VfR Aalen am 29. Spieltag der 2. Bundesliga den Sprung auf den Relegationsplatz geschafft.

Gegen die defensivstarken Gäste kamen die Domstädter nur zu wenigen Torchancen. Die beste Möglichkeit vergab Stefan Maierhofer, der mit seiner Kopfball-Bogenlampe an VfR-Keeper Daniel Bernhardt scheiterte (63.). In der Nachspielzeit traf der eingewechselte Kacper Przybylko doch noch zum 1:0 (90. +2).

Torjäger Anthony Ujah und Sechser Tobias Strobl werden den Kölnern wegen ihrer fünften Gelben Karte am nächsten Spieltag in Duisburg fehlen.

Mit nun 49 Punkten liegt der FC einen Punkt vor dem 1. FC Kaiserslautern, der im Montagsspiel bei Erzgebirge Aue den 3. Platz wieder zurückerobern kann.

Aalen rutscht mit 36 Punkten auf den 12. Platz ab.

In der Partie Paderborn gegen Jahn Regensburg fielen keine Tore.

Die Ostwestfalen waren ab der 52. Minute in Überzahl, da Jahns Sebastian Nachreiner wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Die beste Chance der Partie hatte Alban Meha, der mit einem direkten Freistoß an der Latte scheiterte (83.).

Für Regensburg, das nun neun Punkte hinter dem Relegationsplatz liegt, rückt die Rettung in immer weitere Ferne.

Paderborn steht mit 38 Punkten auf Platz 9 jenseits von Gut und Böse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel