Zweitligist Jahn Regensburg wird sich aller Voraussicht nach einen neuen Trainer suchen müssen.

Wie der Verein mitteilte, wird Franciszek Smuda (64) im Falle eines Abstiegs in die 3. Liga nicht zur Verfügung stehen.

Darauf einigten sich der Vorstandsvorsitzende Ulrich Weber, der sportliche Leiter Frank Gerber und Smuda am Dienstag.

Aufsteiger Regensburg hat fünf Spieltage vor dem Saisonende neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Smuda war erst im Januar beim Jahn eingestiegen. Zuvor hatte er bei der EM 2012 die polnische Nationalmannschaft betreut.

Sein Vertrag in Regensburg galt ohnehin nur bis zum Saisonende und hätte sich im Falle des Klassenverbleibs verlängert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel