Hertha BSC hat vier Spieltage vor Saisonschluss die direkte Rückkehr in die Bundesliga perfekt gemacht.

Durch einen mühsamen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Kellerkind SV Sandhausen sind die Berliner nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsplätze zu verdrängen.

Der Tabellendritte 1. FC Kaiserslautern hat auf dem Relegationsplatz unaufholbare 14 Punkte Rückstand auf die Hertha, die in der Vorsaison in der Relegation gegen Fortuna Düsseldorf abgestiegen war.

Berlins Verfolger Eintracht Braunschweig hingegen strauchelte im Rennen um die Rückkehr in die Eliteklasse.

Nach dem 1:1 (1:0) gegen Abstiegskandidat Erzgebirge Aue liegen die Niedersachsen nun vier Punkte hinter der Hertha und zehn Zähler vor Kaiserslautern auf dem Relegationsplatz, sodass der Eintracht noch maximal drei Punkte zum Rückkehr ins Oberhaus fehlen.

Im Kampf um den Klassenerhalt schöpfte Dynamo Dresden neue Hoffnung.

Durch den 1:0 (0:0)-Erfolg im Ostduell mit Energie Cottbus stellten die Sachsen auf dem Abstiegsrelegationsplatz direkten Kontakt zum rettenden Ufer her und vergrößerten zugleich ihren Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Sandhausen auf acht Punkte.

Dresdens Sieg bedeutet für Schlusslicht Jahn Regensburg, dass die Bayern zur Vermeidung des Abstiegs alle vier verbleibenden Spiele gewinnen und Dynamo keinen Punkt mehr holen darf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel