Der SC Paderborn hat es versäumt, auch die letzten Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen.

Die Ostwestfalen kamen trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 (2:0) gegen Aufsteiger VfR Aalen hinaus und sind damit bereits seit fünf Spielen ohne Sieg.

Die Ostwestfalen haben bei noch drei ausstehenden Spielen nunmehr nur acht statt der erhofften zehn Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

Mario Vrancic (14.) und Philipp Hofmann (20.) erzielten die Treffer der Gastgeber. Marcel Reichwein verkürzte zunächst per Foulelfmeter (64.) für die Gäste und war in der 89. Minute erneut erfolgreich.

Aalen dürfte trotz schwacher Leistung bei neun Punkten Vorsprung auf den Tabellen-16. Dynamo Dresden den Klassenerhalt so gut wie sicher haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel